Nach einem Aufruf im Pfarrbrief fanden sich einige Frauen und Männer im Frühjahr 1964 zusammen, um die Idee, für die neue Kirche St. Josef einen Kirchenchor zu gründen, Wirklichkeit werden zu lassen. Die Gründung fand dann am 25.10.1964 unter der Leitung von Paul Maiworm  statt. Bereits auf der ersten Generalversammlung im Frühjahr 1965 zählte man 32 aktive Sängerinnen und Sänger. In den ersten Jahren konzentrierte sich der Chor vor allem auf seine Aufgaben im kirchlichen Bereich, der musikalischen Gestaltung der Eucharistiefeiern an den Festen im Jahreskreis. "Singen zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen" war das Leitwort des Chores und ist es bis heute geblieben. Aber schon damals kam der gesellige Teil, der auch bei einem Kirchenchor dazugehört, nicht zu kurz. Von Anfang an gehörten Waldfeste, Karnevalsfeiern, Ausflüge und gesellige Abende zum festen Bestandteil des Vereinslebens. Das gute familiäre Verhältnis untereinander ist mit Sicherheit Garant dafür gewesen, dass der Chor Erfolge zu verzeichnen hatte und ständig wuchs.

Als "große Sängerfamilie", die Sängerzahl hatte sich fast verdreifacht, ging es in all den Jahren auf zahlreiche Reisen:
Unvergessen die Auftritte in der Kathedrale von St. Gallen, im Kloster Ettal, im Petersdom in Rom, im Stephansdom in Wien und im Straßburger Münster, um nur einige Höhepumkte dieser Konzertreisen zu nennen. Zahlreiche Konzerte fanden in der nun 50-jährigen Vereinsgeschichte statt. Kirchen-musikalische Konzerte mit Orchestervereinen, Musikzügen und Organisten, aber auch weltliche Konzerte mit volkstümlichen Klängen, Märschen und Melodien aus Oper, Operette und Musical. Ein großer Dank für all diese Erfolge und Erlebnisse gilt Paul Maiworm, der diesen Chor gründete und ihn mehr als drei Jahrzehnte dirigierte.

Derzeit hat der Josefschor 60 aktive Mitglieder, sowie zahlreiche passive. Dabei reicht das Altersspektrum von 14 bis 85 Jahren, alt und jung haben im Chor viel Spaß miteinander. Gesungen wird zu den kirchlichen Festen im Jahreskreis, in Konzerten und auf Sängerfesten.

Das Repertoire ist entsprechend vielseitig und ansprechend: Klassik, kirchliche und weltliche Lieder, Volkslieder, Gospel und moderne Stücke. Zum Jahresprogramm zählen Karnevalsfeier, Sommerfest und gemütliche Feiern zu bestimmten Anlässen. Auch Tagestouren und Wochenendreisen gehören zum "Sängerleben" des Josefschores.

Die wöchentliche Probe (montags um 19.30 Uhr im Vereinslokal Kolpinghaus) wird von Diethard Wurm gestaltet. Er ist Lehrer und betrachtet die Leitung des Chores als sein Hobby. Diese positive Einstellung überträgt sich auf die gesamte Probenarbeit. Im Vordergrund steht die Freude an der Musik, Notenkenntnise sind nicht erforderlich.